Nur artgerechte Tierhaltung ist zukunftsfähig

Auf Einladung unserer Grünen/Hattingen besuchte am letzten Samstag Friedrich Ostendorff, MdB und Sprecher für Agrarpolitik im Bundestag für die Grünen, mit uns den Schultenhof.

Zusammen mit dem von uns unterstützten Bürgermeisterkandidaten Dirk Glaser hatten wir die Gelegenheit, mit Alfred Schulte-Stade die Auerochsen zu besuchen und  auch die Bunten Bentheimer Schweine, die ein sehr glückliches Leben im Eichenwald führen. Ebenfalls wichtig das betriebseigene Schlachthaus denn dadurch werden den Tieren lange, belastende Transporte erspart. Leider gibt es das zuwenig.

Friedrich Ostendorff, selbst mit Herz und Seele Bio-Bauer in Bergkamen, berichtete über die Problematik im Bereich Landwirtschaft, Tierschutz und Massentierhaltung. Da mir persönlich die artgerechte Tierhaltung sehr am Herzen liegt und ich das Thema Tierschutz statt Tierfabriken gerade im Alltag wichtig finde, war es ein interessanter Nachmittag.

Vielen Dank an Friedrich Ostendorff und Alfred Schulte-Stade.

Brigitte Serrano
Stadtverordnete und Mitglied im Umweltausschuss

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.