Veranstaltung „Zukunft statt Braunkohle?“

Noch nie waren wir einem Kohleausstieg in Deutschland so nah. Noch nie war die Situation in den Kohlerevieren so angespannt wie aktuell.

Während in Berlin die Kohlekommission tagt und einen Konsens zum Ausstieg aus der Kohleverstromung erarbeitet, sind RWE und die schwarz-gelbe Landesregierung zu keinerlei Kompromissen bereit und wollen im Hambacher Wald Fakten mit der Kettensäge schaffen.

Vor diesem Hintergrund lädt der Hattinger Ortsverband von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 4. Oktober um 19:00 Uhr ins Holschentor, Talstraße 8 ein.

Gemeinsam mit der Grünen Landtagsabgeordneten Wibke Brems, Sprecherin für Klimaschutz und Energiepolitik der GRÜNEN Landtagsfraktion, wollen die GRÜNEN die Fragen beantworten, wie NRW am schnellsten aus der Braunkohleverstromung aussteigen kann, was Land und Bund jetzt für den raschen Kohleausstieg in die Wege leiten müssen und wie die Bürgerinnen und Bürger persönlich einen solchen Kohleausstieg unterstützen können.

Marvin Bruckmann, Vorstandsmitglied des Grünen Hattinger Ortsverbands: „Die schwarz-gelbe Landesregierung hat sich zum Erfüllungsgehilfen des klimakillenden Geschäftsmodells der RWE gemacht. Das können wir nicht hinnehmen. Wir GRÜNE werden deshalb an diesem Abend zeigen, wie wir rasch aus der Kohle aussteigen können, ohne dabei die Stromversorgung zu gefährden oder Strukturbrüche in der Industrie herbeizuführen.“

Dipl.-Ing. (FH)  Wibke Brems MdL

Sprecherin für Energie, Klimaschutz, Bergbausicherheit und Anti-Atom-Politik

www.wibke-brems.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.