Auch vor unserer Haustür kein Dioxin

Auch vor unserer Haustür kein Dioxin!

 

Der Grüne Verband in Hattingen hat sich heute mit einer ausführlichen Anfrage an den Rat gewandt. Dazu der Sprecher der Grünen in Hattingen H. Oliver Degner:

 „Wir wollen wissen, ob und inwieweit auch vor unserer Haustür der Dioxinskandal angekommen ist. Es darf nicht sein, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie die Landwirtinnen und Landwirte in Hattingen solchen kriminellen Auswüchsen der Lebens- und Futtermittelbranche ausgeliefert sind. Kontrollen sind ein wichtiger Baustein für rückstandsfreie Nahrungsmittel. Die Zuständigkeit dafür liegt auch in kommunaler Verantwortung. Darum stellt der Ortsverband der Grünen in Hattingen  heute eine ausführliche Anfrage an den Rat, der 10 Fragen umfasst.

 

Diese betreffen zum einen Untersuchungen nach konkreten Dioxingehalten in Futter- und Lebensmitteln in unserer Region, aber auch, wie zukünftig mit solchen Krisen und gesundheitsgefährdenden Stoffen umgegangen werden soll. Nicht zuletzt wollen wir auch wissen, wie umfangreich die Bürgerinnen und Bürger von Hattingen unterrichtet wurden und zukünftig unterrichtet werden.“

 

„Wir dürfen nicht die Hände in den Schoß legen, sondern wollen aktiv bewirken, dass sich solche katastrophalen Missstände nicht wiederholen“, so Marius Brodersen, ebenfalls Sprecher der Grünen in Hattingen, abschließend.

 

 

 

 

http://hat24.wordpress.com/2011/02/04/grune-wollen-wissen-wann-letzte-untersuchungen-zu-dioxin-in-lebens-und-futtermitteln-stattfand/

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel